Kriterien und Bewertung

Bewertung der Podcasts erfolgt durch einen Mix von objektiven (handwerklichen) und subjektiven (inhaltlich-redaktionellen) Kriterien. Wir drei „Podchecker“ greifen dabei nicht nur auf unsere gemeinsame Erfahrung aus inzwischen 45 Jahren Podcasting zurück, sondern auch auf unsere jeweiligen Expertisen:

Kriterien und Bewertung

  1. Die Podcasts werden zuerst mit dem PIMPS bewertet: Dem Podcast Integrity Marketing Promotion SEO-Score. Er berechnet auf Basis von ca. 90 Kriterien die „handwerkliche Qualität“ eines Corporate Podcasts – durch möglichst objektive Parameter. Die Kriterien umfassen alle wichtigen Aspekte für einen professionell gemachten Podcast, gemäß unserer Erfahrung aus 15 Jahren Podcasting. Die 90 Einzelkriterien sind jeweils gewichtet und gliedern sich in die Bereiche Konzeption, Redaktion, Produktion, Distribution, Präsentation und Promotion.
    Sie ergeben einen Score von bis zu 100 Punkten – ein erstes, möglichst neutrales, objektives und vergleichbares Ergebnis.
  2. Dazu kommt noch unser individueller „Personality-Faktor“ in Form der persönlich-fachlichen Einschätzung, jeder in seinem Fachbereich: Doris im Bereich Konzeption und Redaktion, Frank im Bereich Produktion, Alex im Bereich Konzeption, Produktion, Präsentation und Promotion
  3. Alle „Noten“ werden dann wieder zusammengezählt zu einer Podcheck-Bewertung für jeden einzelnen Podcast.

Die Podcheck-Bewertung

Die Podcheck-Bewertungsskala als Summe aller geht von 1 bis 10 Punkten. 10 wäre ein ultimativ hammerprofessionell gemachter und sensationell unterhaltsamer Spitzen-Podcast. 1 wäre – im wahrsten Sinne – eine „Nullnummer“.

Aus der Podcheck-Bewertung ergibt sich unsere Hitparade der Corporate Podcasts.

Zusammenfassung

Der PIMPS-Score ist die neutrale Basis, zusammen mit unseren persönlichen Einschätzungen ergibt er die Podcheck-Bewertung von 1 – 10 Punkten.