Wunschkonzert – Die Hörerwünsche McDonald’s, Neudorff und Tirol Werbung

Diesmal checken wir: „Zum Hierhören oder Mitnehmen? Der Podcast zur Gastronomie der Zukunft“ (Mc Donalds), „Einfach natürlich gärtnern“ (Neudorff) und „Das K – Der Tiroler Podcast für Kunst und Kultur“ (Tirol Werbung)

Für diese Episode haben wir uns drei Vorschläge unserer Podcheck-Hörer rausgepickt. Hintergrund: Es gab eine hammerharte Aufgabe, um bei der Verlosung von Doris Hammerschmidts Podcast-Buch auch nur einen Hauch einer Chance zu haben: Nennt uns einen Podcast, den wir „durch die Mangel“ nehmen sollen. Wir haben uns drei Produktionen quer durch alle Branchen rausgesucht: Tourismus, Gastronomie, Gärtnern. Und zum ersten Mal haben wir auch einen Gast aus Österreich dabei!


Zum Hierhören oder Mitnehmen? Der Podcast zur Gastronomie der Zukunft (McDonalds Deutschland)

8,2 von 10 Punkten (PIMPS-Score von 83)

Der Podcast ist monatlicher Podcast im Audio-Magazin-Format. Er besteht seit November 2020 mit aktuell 10 Episoden von durchschnittlich 30 Minuten.

Der Podcast ist zu finden auf https://podcast.mcdonalds.de/ , Spotify, Apple Podcast, Google Podcast, Amazon und Youtube und dem RSS-FEED.

Er wird selbst gehosted und bei Podigee und wird produziert von Marktführer Kommunikation.

Eigene Beschreibung (Quelle: RSS-Feed)

Egal ob Sterneküche, Imbiss oder Schnellrestaurant, du liebst es, essen zu gehen und neue Sachen auszuprobieren? Du willst nicht nur wissen, woher dein Mittagstisch kommt, sondern auch was hinter dem Tresen passiert? Dann bist du bei diesem Podcast genau richtig. Denn „Zum Hierhören oder Mitnehmen“ beschäftigt sich mit den wichtigsten Themen rund um die Zukunft der Gastronomie: Wie wirkt sich die Corona-Krise auf den Trend hin zu einer nachhaltigeren Ernährung aus? Welche Vorteile bieten regionale Lieferketten für Verbraucher und Unternehmen? Wird es künftig Verpackungen geben, die ökologisch und gleichzeitig praktisch sind?

Für Antworten auf diese und viele weitere spannenden Fragen begibt sich Moderatorin Brigitte Theile auf große Deutschland-Tour – und kommt dabei mit Verbrauchern, Unternehmern, Wissenschaftlern, Landwirten und Restaurantgästen ins Gespräch. Da sind gute Unterhaltung und spannende Einblicke garantiert!

Noch nicht genug? Hier gibt’s mehr Infos zum Nachhaltigkeitsengagement von McDonald’s Deutschland: https://Verantwortung.mcdonalds.de

Bewertung

Franky Fire hat nicht viel zu sagen, außer: Jo, saumäßig professionell – und will sich deswegen nicht wiederholen. Na gut, das Interview von Brigitte Theile mit Fußballer … ähm …dings … (Julian Weigl, Ergänzung von Doris), das fand er echt lecker.

Doris hat der Podcast ein schmerzlich-süßes Déja-Entendu als Radio-Oma beschert. Stichwort: Umfragen! Davon hätte sie gerne mehr in Podcasts gehört. Konzeptionell fand sie die Geschmacksrichtung „Fette Fritten und billige Burger vs. Ernährungsexpertise“ … nun ja, ..interessant.

Alex bringt den beiden anderen mal wieder bei, was der Podpimp-Adlerblick alles entdeckt: Merkwürdig codierte und benannte Dateien und kleine Schriften auf den Episoden-Covern. Abgesehen von dieser seiner bekannt-berüchtigten Detailverliebtheit schmeckt ihm der Podcast aber auch ganz vorzüglich.


Einfach natürlich Gärtnern (W. Neudorff KG)

7,5 von 10 Punkten (PIMPS-Score von 77)

  • Der “Einfach natürlich Gärtnern” ist zweiwöchentlicher Podcast. Er besteht seit Februar 2021 mit aktuell 11 Episoden von durchschnittlich 23 Minuten.
  • Der Podcast ist zu finden auf https://www.neudorff.de/rat-service/podcast.html, auf Apple Podcast, Spotify,
  • Er wird moderiert von Paula Thelen, Radio-Journalistin und Garten-Neuling und Sabine Klingelhöfer, Gärtnerin und Gartenbau-Ingenieurin.

Eigene Beschreibung (Quelle: RSS-Feed)

Hier geht es um das praktische und einfache Gärtnern mit der Natur für Gartenanfänger und auch für Fortgeschrittene. Im Gespräch stellen wir einfache Möglichkeiten vor, wie man selbst kompostieren kann, oder wie man am einfachsten ein eigenes Gemüsebeet anlegt. Schritt für Schritt, mit vielen Tipps und Tricks.

Das Gärtnern mit der Natur steht dabei im Vordergrund: wie nutze ich die Kräfte der Natur, wie fördere ich die biologische Vielfalt im Garten, und wie gelingt es, vitale, gesunde Pflanzen zu bekommen, und leckeres Gemüse und Obst selber bst anzubauen. Wir möchten Mut machen, einfach mal anzufangen mit dem Gärtnern – es ist gar nicht so schwer, und macht einfach Spaß!

Bewertung:

Alex haben zunächst mal die Eier fasziniert … die auf keinen Fall in die Biotonne dürfen. Klangtechnisch ist für ihn bei „Einfach natürlich gärtnern“ alles im grünen Bereich, nur ein paar Schnitte hat das Fledermausöhrchen gehört. Kritikpunkt: Auf Spotify und auf der website zum Podcast sind die Shownotes zu kurz oder gar nicht vorhanden.

Fire dreht das grüne Däumchen und findet die beiden grünen Damen voll okay, stimmlich wie inhaltlich. Nicht mal ein paar störende Ähms hat er gefunden. Gelernt hat er, dass Gärtnern eventuell seine Wutausbrüche angesichts mieser Audio-Qualität mildern könnte. Könnte …

Doris hat sich als ambitionierte Hobby-Gärtnerin mehrere Folgen reingezogen und wird künftig mehr Laub liegen lassen als sowieso schon, die Blattläuse allerdings weiter gnadenlos mit Seifenlauge bekämpfen. Sie vermisst akustisches Kopfkino aus dem grünen Bereich, von Bienensummen mit Rasenmäher. Aber als nischig-nerdiger Podcast für Gartler ist das für sie gut gemacht.


Das K – Der Tiroler Podcast für Kunst und Kultur (Tirol Werbung)

7,3 von 10 Punkten (PIMPS-Score von 73)

Der “Das K – Der Tiroler Podcast für Kunst und Kultur”-Podcast ist monatlicher Interview-Podcast. Er besteht seit Oktober 2020 mit aktuell 13 Episoden von durchschnittlich 30 Minuten.

Der Podcast ist zu finden auf https://www.tirol.at/podcast und Apple Podcast ; Spotify ; Google

Eigene Beschreibung (Quelle: RSS-Feed)

Von MusikerInnen über SchauspielerInnen bis zum Bestseller-Autor: In diesem Interview-Podcast treffen sich Klaus Brunner und Benjamin Stolz mit den kreativsten Köpfen Tirols. Was treibt sie an? Wo stoßen sie auf Widerstände? Wie sieht ihr Alltag aus? Es kommen jene zu Wort, die in Tirol Kunst machen und die dafür verantwortlich sind, dass die Kultur in diesem Land lebt.

Bewertung

Doris ist ratlos, weil sie die Zielgruppe von derart anspruchsvollem Sprachgut nicht mit dem Ziel des „Touristen Ködern“ in Verbindung bringt. Gute Gespräche, aber wo noch mal ist da Tirol als Urlaubsziel drin? Ihre Versuche, sich der Hochkultur per Tiroler Dialekt anzubiedern, machen’s nicht besser.

Alex ist auf einem ähnlichen Trip und hat zudem das Fernrohr rausgeholt: Mal wieder keine Namen in den Author Tags und a bisserl a muffiger Klang. Dafür gibt’s Daumen hoch für ausführliche Shownotes und hübsche Episodencover.

Franky Fire stilisiert sich zum Podcheck-Beauftragten für Hochkultur und schickt die beiden Banausen an den Ballermann. Das Interview mit dem Grafen von Schloss Tratzberg wie auch mit der Autorin, die ihre Muttersprache verliert, fand er super. Klanglich? Basst scho.


Timecodes

00:03:39 Folgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.