Datev, Telekom und Fiducia & GAD – die Genesis der Drei von der Klangstelle

DATEV, Telekom, GAD… bei Podcast-Produktionen für diese Unternehmen haben wir “Drei von der Klangstelle” uns seinerzeit kennengelernt bzw. zusammengearbeitet. Was machen diese drei Unternehmen heute? Wir checken die “Hörbar Steuern”, “Digital Crime” und “LABS”. Natürlich methodisch sauber und konstruktiv-kritisch würdigend. 

 

Hörbar Steuern – Der DATEV-Podcast. Wir reden einfach drüber. (Datev eG)

8,2 von 10 Punkten (PIMPS-Score von 87,7)

“Hörbar Steuern” ist ein zweiwöchentliches B2B-Audio-Magazin mit O-Tönen/Interviews. Kernzielgruppe: Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte. Besteht seit Oktober 2019, die Episoden haben eine durchschnittliche Länge von 20 Minuten. Ist zu finden auf https://www.datev.de/podcast und abonnierbar über https://hoerbarsteuern.podigee.io/feed/mp3 

Eigene Beschreibung (Quelle: RSS-Feed)

“Hörbar Steuern – Der DATEV-Podcast, ein Podcast über Steuern, Buchführung, Recht , Beratung, Management, Alltag, Digitales und vielleicht auch Analoges. Themen, die Sie interessieren. Dinge, die Sie betreffen. Verständlich. Kompetent. Aktuell. Unterhaltsam.”

Inhalte/Themen

Breite Themen-Mischung: Von Corona-Themen für Steuerberater und Digitalisierung oder 25-Stunden-Woche bis zu “Dresscodes im Sommer” oder “Darf der Hund mit ins Büro?” – Unternehmensthemen im weitesten Sinne.

Begründung der Bewertung

Der Nachfolger des DATEV Podcasts aus der “ersten Welle” begeistert in vielerlei Hinsicht. Ex-Radio-Journalistin Constanze Elter und DATEV-Redakteur Carsten Fleckenstein führen in einer charmant-lockeren, unterhaltsamen Art durch die Themen. Die klanglich fast kritiklos gute Postproduktion kommt von NoWaveRecords in Nürnberg.

Extralob

  • Feedback-Kanal über 0800er-Nummer für Feedback
  • Coole Episoden-Cover (seit dem Adventskalender)
  • Top Episoden-Seiten

Verbesserungsvorschläge

  • Episodennummer muss nicht sein
  • Weiterführende Links in den Episodenbeschreibungen einbauen
  • Seit Episode 45 hat sich der Ton – vermutlich coronabedingt/Home Office – verschlechtert. Gönnt den beiden ein gutes USB-Mikro! Und: Die charmant-lockere Gesprächsführung ist bisschen verloren gegangen, warum?

LABS – Podcast der Fiducia & GAD (Fiducia & GAD IT AG)

7,0 von 10 Punkten (PIMPS-Score: 69,6)

Die Fiducia & GAD IT AG ist IT-Dienstleister für die Volksbanken Raiffeisenbanken wie auch andere Banken oder Finanzunternehmen. Der Podcast “LABS” ist ein monatlicher Interview-Podcast. Besteht seit November 2018 mit Episoden von durchschnittlich 30 Minuten Länge. Ist zu finden auf:  https://www.fiduciagad.de/newsroom/mediathek/podcasts/labs—der-podcast-der-fiducia—gad.html und abonnierbar über https://fischerappelt.podigee.io/feed/aac

LABS wird betreut von FischerAppelt.

Eigene Beschreibung (Quelle: RSS-Feed)

“Willkommen bei LABS – dem Podcast der Fiducia & GAD. Wir richten den Blick nach vorne und sprechen über die Themen: Leben, Arbeit, Banken und Sicherheit der Zukunft.” 

Inhalte/Themen

Alles, was Kompetenz in Sachen IT, Digitalisierung, Finanzen, Unternehmertum ausstrahlt – also breit gefächert – von Agilität über Blockchain und Transformation bis Leadership oder Resilienz. 

Begründung der Bewertung

Die Leiterin der Unternehmenskommunikation der Fiducia & GAD, Sarah Ochs, führt kompetent und unterhaltsam durch die Gespräche. Die Themen werden sehr persönlich, menschlich, nahbar und verständlich umgesetzt. Audio-technisch professionell umgesetzt, trotz Corona/Home Office.

Extralob

  • Langer Atem – gibt’s seit November 2018!
  • Eigener Youtube-Kanal mit eigener Playlist und filigran gesetzten Kapitelmarken
  • Gutes Podcast-Cover + farblich feines Episoden-Cover – Konzept (zumindest bis Ende 2020)
  • Gute Bewertungen bei Apple Podcasts, Rating 5,0 (19)

Verbesserungsvorschläge

  • LABS eine klare und auffindbare “Online-Heimat” geben, eine Landing-Page z.B., das ist noch verwirrend.
  • Podcast-Information und Episoden-Titel: Länger! Zwecks SEO…
  • Interview-Partner in den Autor-Tag der Episoden
  • AAC mit Kapitelmarken als RSS-Feed statt mp3 – und den dann auch bei Apple Podcasts eintragen
  • Weitere, zweite Kategorie bei Apple Podcasts wählen – zusätzlich zu “Technologie”
  • Episoden-Cover zu kleinteilig, außer “LABS” ist die Schrift nur schwer lesbar. Cover außerdem, nur 1400px, dafür widersinnigerweise unkomprimiert mit satten 480kb (statt empfohlener rund 100kb)
  • Seit März 2020 klingt der Intro-Sprecher mumpfiger – nachbessern?

Digital Crime – The Podcast on all things cyber crime and cybersecurity (Deutsche Telekom AG)

5,7 von 10 Punkten (PIMPS-Score: 66,7)

“Digital Crime” ist ein (in etwa) monatlich erscheinender englischsprachiger True-Crime-Podcast im Stil “Moderation plus O-Töne”. Es gibt ihn seit November 2020 mit Episoden von durchschnittlich 18 Minuten Länge. Er ist zu finden auf https://www.telekom.com/en/media/podcasts/digital-crime und abonnierbar über https://digitalcrime.podigee.io/feed/mp3

“Digital Crime” wird betreut von Weber Shandwick.

Eigene Beschreibung (Quelle: RSS-Feed)

”In today`s world, our personal data is one of the most valuable and vulnerable things that we have. We depend on data for everything, but we don’t really treat it that way. And this is our new podcast “Digital Crime” on all things cyber crime and cyber security. With our host Mag and cyber security experts, we look at the big digital crime stories of nowadays – and the little ones that can happen to each of us every day. How can there be safety holes in our networks? How do cyber attacks run down? And what can we actually do about it – if there is something we can do? Our experts show us how far criminals usually can go before we can intervene. They offer us their behind the scenes perspective – helping us to dive in the criminals realities, how the crimes unfold, also providing us insights on how we can protect ourselves. So subscribe to our channel and stay tuned!”

Inhalte/Themen

Quasi-chronologische Nacherzählung bzw. Hintergründe der weltweit größten Cybercrimes (Stuxnet/WannaCry/Emotet etc.) 

Begründung der Bewertung

Solide produzierter Podcast mit interessanten Einblicken in die Welt der Cyberkriminalität.

Die Abzüge ergeben sich aus der ungewohnt schlechten Audio-Qualität bei den O-Ton-Gebern aus dem eigenen Haus (sehr hallig, unverständlich). Außerdem fehlt für einen richtig guten TrueCrime-Podcast das, was Storytelling ausmacht (siehe Verbesserungsvorschläge)

Extralob

  • Interessantes Podcast-Portfolio
  • Gutes Sound-Design (Verpackung, Klangbett etc.)
  • Akustisch abgesetzte Erklärstücke am Ende als Kompakt-Infos

Verbesserungsvorschläge

  • Mehr Storytelling! Dramaturgie, Storyline, Spannungstechniken, Sound-Baukasten
  • Moderatorin “entanomymisieren”, sonst wird das Podcast-Potential Nahbarkeit, Bindung, Sympathie verschleudert
  • Technische Qualität der O-Töne der Gesprächspartner verbessern
  • Episoden-Titel verlängern zwecks SEO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.